neue Frisur

Schnipp Schnapp Haare ab!

Ahhhh! Ich freu mich so sehr! Es ist wieder die Zeit für einen Haarschnitt! Wenn du meine „Über mich„-Seite gelesen hast, dann weißt du vielleicht, dass ich seit einigen Jahren meine Haare wachsen lasse und dann zum Spenden abschneide. Das habe ich in den letzten 5 Jahren nun das dritte Mal gemacht.

Der Grund, wieso ich meine Haare immer wieder lang wachsen lasse und dann radikal kurz schneide, hat mehrere Gründe:

  1. Fördert es meine Kreativität
  2. Kann ich so meine Haare spenden

Kreativität mit Haaren

Prinzipiell habe ich es total gerne neue Frisuren auszuprobieren und mit meinen Haaren etwas „anzustellen“, was ich bisher nicht gemacht habe. Egal ob eine neue Flechtfrisur, Frisuren für besondere Anlässe oder einfach nur zum Spaß, ich fange gerne etwas mit meinen Haaren an.

Jedoch können mir lange Haare auch ganz schön auf die Nerven gehen. Das lange und mühsame Haarewaschen und Kämmen führt dazu, dass ich viel zu selten mir wirklich die Zeit nehme, um tatsächlich etwas Kreatives mit ihnen anzufangen. Wenn ich es dann mache, dann macht das eh total viel Spaß…aber die Überwindung wird irgendwann sehr groß und ich merke, dass ich schon den gefühlt hundertsten Tag hintereinander einfach denselben Zopf geflochten habe. Bin ich die einzige, der es so geht?!

Der Haar-Neuanfang

Deshalb brauche ich in regelmäßigen Abständen einen neuen Haarschnitt. Und damit meine ich eine radikale Veränderung. Von Langhaarfrisur zu kurzem Bob. Es gibt mir richtig einen Nervenkitzel für ein paar Tage nicht zu Wissen, ob ich die Entscheidung bereut habe und die Haar zu kurz geraten sind. Und dann ist die Kreativität auch wieder da. Denn zumindest mit meinen Haaren bin ich dazu gezwungen etwas mit einem Bob anzufangen, denn sonst stehen sie in alle Richtungen ab (nur nicht in die richtige!)

Haare spenden

Nun zum dritten mal habe ich meine Haare gespendet. Ich schicke die Haare dabei immer an den Verein Haarfee. Wichtig ist, dass man dabei die Vorgaben auf der Homepage beachtet. z.B. wollten sie diesmal nur Haare ab 40cm haben (Gott sei Dank waren es bei mir 43cm!). Haare dürfen nicht gefärbt sein und müssen korrekt verpackt eingesendet werden. Wenn man die Emailadresse mitschickt, bekommt man eine Spendenbestätigung zugesandt. Ich finde es einen so schönen Gedanken, Kindern die aus unterschiedlichen Gründen keine Haare haben, eine Perücke zu ermöglichen. Und wir müssen dafür wirklich nichts tun, außer die Haare wachsen zu lassen. Ich empfehle es also jeden wärmstens sich darüber Gedanken zu machen!

Der neue Haarschnitt: Kurzer Bob oder Mom Hair?

Mein Haarschnitt hatte aber nicht nur wohltätige Zwecke. Jetzt, dass der mein Geburtstermin immer näher rückt, wollte ich auch einen praktischen Haarschnitt haben. Sprich: schnelles Haarewaschen und wenig Zeit für Pflege. Und beim googeln von „Mom Hair“ gefielen mir die leicht frechen Bobs besonders gut. So habe ich (zumindest subjektiv) das Gefühl eine coole Mama sein zu können? 😉

Wie trägst du deine Haare? 🙂

Ciao,
Monica

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert